Das war Weihnachten 2017!

Die Entfernung zu den Enkelkindern macht die Weihnachtsplanung schwierig. Nach anfänglichen Problemen haben wir es geschafft, alle am 23. 12. zum Essen in Wolfen zu versammeln. Nach einem guten reichlichen Essen haben wir uns dann bei Vanessa noch zusammengesetzt, um die Geschenke zu übergeben und eine Runde „Fielmanns“ zu spielen.

Erstaunlich, wie gut unsere Erinnerungsbücher ankommen!
Für Vanessa gab es kein Buch, wir hatten keine gemeinsamen Erlebnisse 2017, dafür ein Kalender. Und wir konnten uns über die Geschenke von Jasmin, Steffen und Vanessa freuen.
Was machen denn Jonas und Manne da?
Ach, die Kerle kappeln ein wenig!
Endstand: die Weißen haben verwonnen!! Spaß hat es allen gemacht.
Das obligatorische Familienfoto darf nicht fehlen!!
Die „Kinder“ unter sich!

Es ist Winter in Nortorp!

Vorweihnachtszeit mit richtig Schnee! Das hatten wir uns gewünscht! Da wir nette Menschen sind, ging dieser Wunsch in Erfüllung! Es sieht alles gleich viel schöner aus, auch wenn die Sonne nicht scheint.

Der 8. Dezember 2017 – wir wandern zum Klippsjö. Die Sonne meint es gut mit uns.
Viel Wasser überall, schönes Wetter – der Danska Fallen ist genau das richtige Wanderziel!
Der Assman hat viel Wasser und wir können uns schon vorstellen, dass man hier ertrinken kann (wie die dänischen Soldaten).
Auch die kleinen Bäche sind gut gefüllt.
Über Nacht ist es Winter geworden – passend zum 2. Advent!
Vor dem Haus von Curt und Marianne haben die Kinder, sicher mit Unterstützung des Vaters, einen Riesenschneemann gebaut!
Der Gyltingesjö in wunderbarem Winterlicht!
Die Straßen nach Tiraholm hatte der Winterdienst vergessen. Glücklicherweise waren schon ein paar Autos vor uns hier gefahren.
Tiraholm – der Bolmen ist noch offen.
Winterwanderung zum Toftedelen.
Die schwedische Variante! Die Säge hängt für die Selbstbedienung beim Weihnachtsbaumholen bereit!
Die Zielprämie!!
Warm von innen und außen!
Bis Halmstad ist der Schnee nicht gekommen. Am Strand ist es nur windig.
Die Sonne kämpft sich durch!
Woher kommen die vielen Muscheln?

Weihnachtsvorbereitungen in Nortorp

 

Unsere Dezemberreise nach Nortorp war zum Thema „Weihnachten“. Wir hatten uns zum Julbord in Tiraholm angemeldet und wollten auch ein wenig wandern. Natürlich hatten wir Frauen das Strickzeug dabei, Günter wollte in den Schuppen zum Basteln und mit Manne war die tägliche Tour ins Gelände vorprogrammiert. Alles in allem ein ausgewogenes Programm!

Wasser, Wasser, überall Wasser! Der See war nach 3 Jahren wieder mal da und groß wie nie!
Pünktlich zum 2.Advent und  Julbord wird es über Nacht Winter!
Die langen Abende sind ideal, mal wieder Plätzchen zu backen!
Unsere Weihnachtsfeier!
Die Minifeuerzangenbowlen sind toll!
Draußen ist jetzt Glühweinwetter!
Unsere Schneefrau statten wir mit vielen Extras aus! Günter ist Feuerverantwortlicher und darf den Glühwein verteilen.
Ein Wintertag mit Schneemann und Glühwein lässt unsere Herzen höher schlagen! So hatten wir uns das vorgestellt!

Herbstspaziergang am Bodden

Mit Hund muss man bei Wind und Wetter jeden Tag ins Freie! Spaß macht es natürlich, wenn die Sonne scheint! Zu jeder Jahreszeit! Eine schöne Wanderung ist vom Hafen Dabitz aus Richtung Sportboothafen Flemendorf. Der Dabitzer Hafen wurde in diesem Jahr modernisiert. Er ist noch nicht ganz fertig, der Anleger allerdings ist schon begehbar.
Der Blick über den Bodden ist schön!
Im Hi8ntergrund die Halbinsel Fahrenkamp.
Manne findet den Anleger auch gut!
Hier geht der Ostseeradwanderweg entlang.
Auch im Spätherbst ist es hier sehr schön.
Manne erschnuffelt den Deich. Es scheint interessant zu sein
Zipker Bach
Brücke über den Zipker Bach

Manne gefällt es hier auch!

Am Sportboothafen von Flemendorf ist schon Ruhe eingetreten.

Blick über den Bodden in Richtung Barhöft
Keine Kraniche mehr, die sind längst weg!

Nortorp im Herbst

Eine Wanderung zum Klippsjö ist Tradition! Nehmen wir den Weihnachtsbaum schon mit?
Lagerfeuer mit Muurikka
Sieht nicht nur lecker aus, ist auch lecker!
Basteleien – außen!
Basteleien – innen
Unsere Vorvorweihnachtsfeier
Alles bereit!
Auch der Baum ist schon geschmückt!
Auf der Wiese ist aber noch Herbst!

Herbstferien in Südschweden

Gemeinsam mit Thilo und Caro verbringen wir eine Herbstwoche in Südschweden. Das Wetter war erträglich, wir konnten jeden Tag etwas unternehmen.

Am Hafen von Kattvik bläst uns der Wind ganz schön um die Ohren.
Gipfelfoto bei Hovs Hallar
Torokov – menschenleer, sonnig und windig. Wir haben den Strand ganz für uns!
Wohin wollen wir?
Und keiner badet!
Auch im Ort – keine Menschenseele.
Die Steine von Grötvik!
Im Hafen ist schon Winterruhe.
Eine neue Brücke über den Krokån.
Der Wassermüller hätte seine Freude!
Trimm dich!
Günter „reitet“
Und nun eine Rolle!
Interessante Stücke am Strand.
Caro und Manne sind ein gutes Team

Strandfreuden am Kattegatt

Der Sommer 2017 ist zwar nicht überwältigend, aber ein paar richtige Strandtage hatte er schon! Für uns ist ja eigentlich jedes Wetter Strandwetter!

Östra Stranden und Hagön

Hagön - unser bevorzugtes Strandrevier. Hier sind meist wenig Leute unterwegs, es ist ein FKK-Strand und Manne darf auch im Sommer hier frei laufen!
Hagön – unser bevorzugtes Strandrevier. Hier sind meist wenig Leute unterwegs, es ist ein FKK-Strand und Manne darf auch im Sommer hier frei laufen!
Die Dünen sind auch ein idealer Windschutz zum Sonnen.
Die Dünen sind auch ein idealer Windschutz zum Sonnen.
Überlebenskünstler im Dünensand
Überlebenskünstler im Dünensand
IMG_4217
Besonders schön ist der Strand mit Wind und Wellen!
Deutlich sichtbar, das dunkle Wasser des Fylleån an dessen Mündung ins Kattegatt.
Deutlich sichtbar, das dunkle Wasser des Fylleån an dessen Mündung ins Kattegatt.
Pause
Pause
Es wird gebadet!!
Es wird gebadet!!
Manne sucht seinen Ball!
Manne sucht seinen Ball!
Gefunden!!
Gefunden!!

Immer einen Besuch wert ist auch das Naturreservat Haverdal mit den Krüppelkiefern, den hohen Dünen und dem Strand.

Gespensterwald Haverdal
Gespensterwald Haverdal
Es gibt tolle Sitzbäume!
Es gibt tolle Sitzbäume!
Natürlich wollen wir auch an dern Strand!
Natürlich wollen wir auch an den Strand!
Das Flüsschen mäandert diesmal zum Kattegatt. Im Hintergrund die höchste Düne des Naturreservats.
Das Flüsschen mäandert diesmal zum Kattegatt. Im Hintergrund die höchste Düne des Naturreservats.
Die Flussmündung von oben. Sie sieht jedesmal anders aus!
Die Flussmündung von oben. Sie sieht jedesmal anders aus!

Wander- und Paddelfreuden in Halland

Wir nutzen die sonnigen Schwedensommertage zum Paddeln und die etwas weniger sonnigen zum Wandern! Es gibt einige Seen in unserer Umgebung, die sich perfekt als Paddelseen eignen. Sie sind nicht zu groß und nicht zu klein. Sie sind gerade gut genug, um Manne ans Boot und Paddeln zu gewöhnen.

Unsere 1. Paddeltour mit Manne unternehmen wir auf dem Simlången.  Der Anfang klappt prima, Manne springt alleine ins Boot und setzt sich auch hin.
Unsere 1. Paddeltour mit Manne unternehmen wir auf dem Simlången. Der Anfang klappt prima, Manne springt alleine ins Boot und setzt sich auch hin.
Der Simlången.
Der Simlången.
Mannes erste Erfahrung mit einem Absprung! Mitten auf dem See ist er aus dem Boot gesprungen! Wir konnten vor Schreck gar nicht so schnell bremsen und wenden. Glücklicherweise kann er schwimmen und paddelte ängstlich hinter uns her! Zurück ins Boot war es eine nasse Angelegenheit - nicht nur der Hund war nass, alles andere auch!
Mannes erste Erfahrung mit einem Absprung! Mitten auf dem See ist er aus dem Boot gesprungen! Wir konnten vor Schreck gar nicht so schnell bremsen und wenden. Glücklicherweise kann er schwimmen und paddelte ängstlich hinter uns her! Zurück ins Boot war es eine nasse Angelegenheit – nicht nur der Hund war nass, alles andere auch!
Für die Touren auf dem Stora Frillen hat unser Hund jetzt eine Schwimmweste - man weiß ja nie!!
Für die Touren auf dem Stora Frillen hat unser Hund jetzt eine Schwimmweste – man weiß ja nie!!
IMG_4587
Manne sitzt jetzt mit vorn, da ist er unter Kontrolle. Es gefällt ihm gut, so aus erster Hand alles zu sehen.
IMG_4591
Der Stora Frillen ist ein sehr verzweigter See mit größeren und kleineren Buchten. Dazwischen sind flache Kanäle.
Badestelle! Es ist so warm, dass wir sie sogar nutzen!
Badestelle! Es ist so warm, dass wir sie sogar nutzen!
Ein Kanal zwischen den Buchten. Diese Verbindungen machen das Paddeln kurzweilig.
Ein Kanal zwischen den Buchten. Diese Verbindungen machen das Paddeln kurzweilig.
Am Ufer sind Schilf und Seerosen, einfach nur schön!
Am Ufer sind Schilf und Seerosen, einfach nur schön!
IMG_4903
Das letzte Ende des Sees. Hier kann man anlanden und auch baden.

Wanderungen machen wir ebenfalls in der näheren Umgebung.

Wanderung zum Danska Fallen
Wanderung zum Danska Fallen
Wir kommen diesmal von der anderen Seite an. Doch es ist so wenig Wasser im Fluss, das man ohne weiteres von einer Seite auf die andere kommt.
Wir kommen diesmal von der anderen Seite an. Doch es ist so wenig Wasser im Fluss, das man ohne weiteres von einer Seite auf die andere kommt.
Der Asman bei Gårdshult.
Der Asman bei Gårdshult.
Gårdshult
Gårdshult

Eine schöne Runde ist die Wanderung um die beiden Ullaseen.

Eine unerfreuliche Begegnung für Manne. Das Pferd ist so groß, dass es verbellt werden muss.
Eine unerfreuliche Begegnung für Manne. Das Pferd ist so groß, dass es verbellt werden muss.
Unser erstes Teilziel -  die Anglerstelle am Stora Ullasjön
Unser erstes Teilziel –
die Anglerstelle am Stora Ullasjön
Der Hallandsleden! Wir wandern ein Stück durch völlige Wildnis und vernachlässigte Wege und Stege. Hier laufen bestimmt nicht viele lang!
Der Hallandsleden! Wir wandern ein Stück durch völlige Wildnis und vernachlässigte Wege und Stege. Hier laufen bestimmt nicht viele lang!
Über Stock und Stein geht der Weg.
Über Stock und Stein geht der Weg.
Tierische Begegnung der angenehmen Art. Getrennt durch die Straße beäugt man sich gegenseitig und jeder fühlt sich sicher!
Tierische Begegnung der angenehmen Art. Getrennt durch die Straße beäugt man sich gegenseitig und jeder fühlt sich sicher!

 

 

 

Erste Eindrücke aus Helsinki

Halbzeit – seit 4,5 Tagen sind wir in Helsinki. Es ist eine sehr schöne Stadt, die interessant, vielseitig und bunt ist. Wir haben sie bisher vom Wasser, vom Land und von oben gesehen.

Der Marktplatz liegt direkt am Wasser. Im Hintergrund die Helsinki Kathedrale.
Der Marktplatz liegt direkt am Wasser, im Hintergrund die Helsinki Kathedrale – vom Wasser gesehen.
Platz und Kathedrale von "oben".
Platz und Kathedrale von „oben“.
IMG_2914
Die Ostsee vor Helsinki hat viele kleinere und größere Inseln.
IMG_2929
Neue Wohngebiete am Wasser – eine tolle Wohngegend!
Der Felsen, in dem die Felsenkirche ist!
Der Felsen, in dem die Felsenkirche ist!
Die Felsenkirche von innen.
Die Felsenkirche von innen.
Das Sibeliusmonument
Das Sibelius-Monument
Die Markthalle verführt zum Kaufen und Essen und Trinken.
Die Markthalle verführt zum Kaufen und Essen und Trinken.
Fähre zur Festungsinsel Suomenlinna
Fähre zur Festungsinsel Suomenlinna
Suomenlinna oder Sveaborg besteht aus mehreren Inseln.
Suomenlinna oder Sveaborg besteht aus mehreren Inseln.
Verteidigungsanlagen
Verteidigungsanlagen
Über Helsinki braut sich etwas zusammen!
Über Helsinki braut sich etwas zusammen!
"Cafe Regatta" - ein interessantes Ziel!
„Cafe Regatta“ – ein interessantes Ziel!
Picknick am Lagerfeuer des "Cafe Regatta"
Picknick am Lagerfeuer des „Cafe Regatta“
Freilichtmuseum Seurasaari
Freilichtmuseum Seurasaari
Altes finnisches Holzhaus
Altes finnisches Holzhaus
Blick übers Wasser - ein Stück Ostsee
Blick übers Wasser – ein Stück Ostsee

Wandern im Riesengebirge

Wir sind wieder da – in Spindler Mühlen in der Pension „U Šrenků“ und wir sind natürlich wanderwütig! Gert und Berndt kümmern sich um die Feinplanung unserer gemeinsamen Wanderung.

Los geht es mit dem Taxi. Unser Ausgangspunkt – nad Svetlankou – ist immerhin schon 943 m hoch.

IMG_2448
Rucksäcke schnüren und los geht es.
IMG_2463
Die Straße zur geht stetig und steil bergan. Wir müssen schon nach kurzer zeit die Jacken ausziehen!
IMG_2464
Die erste Baude ist fast erreicht – jetzt brauchen wir erst einmal ein Getränk!!
IMG_2480
Weiter geht es bergauf, der höchste Punkt ist noch lange nicht erreicht!
IMG_2499
Ein Motivationsschluck aus dem Beutelchen!
IMG_2512
Wir sind schon ganz schön weit, aber immer noch nicht ganz oben! Herrliche Ausblicke belohnen unsere Mühen beim Aufstieg.
Mittagsrast - die Gelegenheit für ein Gruppenfoto.
Mittagsrast – die Gelegenheit für ein Gruppenfoto.
Jetzt schauen wir schon zur anderen Seite.
Jetzt schauen wir schon zur anderen Seite.
Vom Harrachovy Kameny (1421m hoch) haben wir einen tollen Überblick über all die Ziele, die wir in den Vorjahren erwandert haben.
IMG_2612
Kurz vor dem „Kreisberkehr“ und der Vrbatova Bouda noch einmal Fotostopp und Aussichtengenießen.
IMG_2616
Die Eldbaude und dahinter der Violik (Veilchenstein)
IMG_2642
Ein Stück müssen wir Straße laufen, geht gerade so!
IMG_2668
Hier trennen sich unsere Wege – Gruppe 1 wandert zum Medvedin-Lift, Gruppe 2 läuft wegen Manne bergab zurück.
IMG_2680
Wir haben die Hälfte geschafft!
IMG_2702
Ein kühles Bad für Manne!
IMG_2732
Und abends wird für uns gegrillt! Das haben wir uns verdient nach dieser langen, anstrengenden, schönen Wanderung!