Das war Weihnachten 2017!

Die Entfernung zu den Enkelkindern macht die Weihnachtsplanung schwierig. Nach anfänglichen Problemen haben wir es geschafft, alle am 23. 12. zum Essen in Wolfen zu versammeln. Nach einem guten reichlichen Essen haben wir uns dann bei Vanessa noch zusammengesetzt, um die Geschenke zu übergeben und eine Runde „Fielmanns“ zu spielen.

Erstaunlich, wie gut unsere Erinnerungsbücher ankommen!
Für Vanessa gab es kein Buch, wir hatten keine gemeinsamen Erlebnisse 2017, dafür ein Kalender. Und wir konnten uns über die Geschenke von Jasmin, Steffen und Vanessa freuen.
Was machen denn Jonas und Manne da?
Ach, die Kerle kappeln ein wenig!
Endstand: die Weißen haben verwonnen!! Spaß hat es allen gemacht.
Das obligatorische Familienfoto darf nicht fehlen!!
Die „Kinder“ unter sich!

Es ist Winter in Nortorp!

Vorweihnachtszeit mit richtig Schnee! Das hatten wir uns gewünscht! Da wir nette Menschen sind, ging dieser Wunsch in Erfüllung! Es sieht alles gleich viel schöner aus, auch wenn die Sonne nicht scheint.

Der 8. Dezember 2017 – wir wandern zum Klippsjö. Die Sonne meint es gut mit uns.
Viel Wasser überall, schönes Wetter – der Danska Fallen ist genau das richtige Wanderziel!
Der Assman hat viel Wasser und wir können uns schon vorstellen, dass man hier ertrinken kann (wie die dänischen Soldaten).
Auch die kleinen Bäche sind gut gefüllt.
Über Nacht ist es Winter geworden – passend zum 2. Advent!
Vor dem Haus von Curt und Marianne haben die Kinder, sicher mit Unterstützung des Vaters, einen Riesenschneemann gebaut!
Der Gyltingesjö in wunderbarem Winterlicht!
Die Straßen nach Tiraholm hatte der Winterdienst vergessen. Glücklicherweise waren schon ein paar Autos vor uns hier gefahren.
Tiraholm – der Bolmen ist noch offen.
Winterwanderung zum Toftedelen.
Die schwedische Variante! Die Säge hängt für die Selbstbedienung beim Weihnachtsbaumholen bereit!
Die Zielprämie!!
Warm von innen und außen!
Bis Halmstad ist der Schnee nicht gekommen. Am Strand ist es nur windig.
Die Sonne kämpft sich durch!
Woher kommen die vielen Muscheln?

Weihnachtsvorbereitungen in Nortorp

 

Unsere Dezemberreise nach Nortorp war zum Thema „Weihnachten“. Wir hatten uns zum Julbord in Tiraholm angemeldet und wollten auch ein wenig wandern. Natürlich hatten wir Frauen das Strickzeug dabei, Günter wollte in den Schuppen zum Basteln und mit Manne war die tägliche Tour ins Gelände vorprogrammiert. Alles in allem ein ausgewogenes Programm!

Wasser, Wasser, überall Wasser! Der See war nach 3 Jahren wieder mal da und groß wie nie!
Pünktlich zum 2.Advent und  Julbord wird es über Nacht Winter!
Die langen Abende sind ideal, mal wieder Plätzchen zu backen!
Unsere Weihnachtsfeier!
Die Minifeuerzangenbowlen sind toll!
Draußen ist jetzt Glühweinwetter!
Unsere Schneefrau statten wir mit vielen Extras aus! Günter ist Feuerverantwortlicher und darf den Glühwein verteilen.
Ein Wintertag mit Schneemann und Glühwein lässt unsere Herzen höher schlagen! So hatten wir uns das vorgestellt!