Wandern auf ein paar Inseln im Möckeln

Der Möckeln empfing uns windig, wellig und kühl! Doch wandern konnten wir trotzdem!

Die Björkö – leider im Privatbesitz. Ein schönes Fleckchen Land im See!
Fårö – eine Insel mit netter Badestelle, sonst aber vollständig bebaut. Trotzdem lohnt sich ein Rundgang.
Die Insel Höö ist etwas größer. Hier betreiben 3 Familien traditionelle Landwirtschaft. Außerdem ist sie Naturschutzgebiet und nur zu Fuß zu begehen.
Zaun am Parkplatz
Gleich zu Beginn des ausgeschilderten Wanderweges ein schöner Aussichtspunkt mit Picknickplatz.
Ansonsten besteht fast die ganze Insel aus Weideland. Bei der Beschaffenheit der Weiden, kann es nicht viele Kühe geben!
Der Weg über die Insel ist abwechslungsreich!
Höchste Stelle erreicht!

Steinmauern auch hier auf der Insel. Diese ist stellenweise 5 m breit.
Hilfestellung!
Das erste Leberblümchen dieses Frühlings, das wir sehen.
Die Halbinsel Möckelnäs ist landschaftlich wieder ganz anders. Hier erwandern wir Taxås Klint. Der Weg führt erst mal bergan, steil zu sagen, wäre übertrieben!

Vom Aussichtspunkt haben wir eine tolle Sicht über den See. Wir sehen erst mal, wie viele Inseln und Inselchen der See hat!

Unterhalb des Klint ist ein alter Steinbruch.
Ein schöner Wasserwanderplatz – nur leider kann man nirgends anlanden.