Loipen rund um Gålå

Winter, Sonne, Schnee und die Weite der Loipen! Es gibt eigentlich nichts Schöneres! Aber auch wenn die Sonne nicht scheint, ist es auf den Loipen schön. Landschaftlich ist das Gebiet abwechslungsreich und auch die Anstrengung in der Loipe variiert!

Hier beginnen bzw. enden fast alle Loipenrunden – zu erkennen an den Farben am Stab.
Die Loipe übers Blåbærfjellet bietet tolle Aussichten! Man bezahlt es mit Schweiß, denn es geht etliche Höhenmeter nach oben!
Die Hüttensiedlung gegenüber des Valsfjellet. Von hier hat man einen tollen Blick übers Gålåvatnet.
Richtung Triltåsen geht es 2 km immer bergab – herrlich!
Auch am Storstultjörna kann man ganz entspannt laufen!
Die Loipe zum Aussichtsturm geht natürlich immer schön bergauf!
„Utsikten“ in Sicht!
Aber zurück, da wird es wieder zugig vom Fahrtwind!!
Wir wollen um den Svintjörna laufen. Günter scheint sich anders zu entscheiden als Manne!
Oben!
Unsere Spur zu einem netten Pausenplatz.
Wir haben die Wahl!
Es geht ging bergauf!
Geschafft – wir sind auf dem Skjerellkampen.
Pause! Besonders schön natürlich mit Sonne!
Berg- und Talfahrt!
Am Seeufer entlang Richtung Fefor. Hier waren wir vor dem Wind geschützt, der oben auf der Hochebene empfindlich kalt wehte.
Wir scheinen diese Variante ganz alleine zu nutzen!
Ein Service für die Winterurlauber – die Anschlussloipen zu den Hütten! Dadurch brauchte man eigentlich nie weit zu fahren, um zur Loipe zu kommen. Wir konnten aus der Tür fallen und die Spur war 50 m entfernt.