Wandern auf dem Kullaberg

Auf Kulla begeben wir uns auf die Spuren von Nils Holgersson.

Gemeinsam mit den Wildgänsen nimmt er am alljährlichen Treffen der Tiere teil. Nur der Fuchs Smyrre benimmt sich nicht gut und wird des Treffens verwiesen. Wir benehmen uns gut und dürfen wandern!

Wir beginnen mit einem Picknick - hier geht es bergauf und bergab, da brauchen wir Energie!
Wir beginnen mit einem Picknick – hier geht es bergauf und bergab, da brauchen wir Energie!
Vom Parkplatz aus laufen wir zur Küste.
Vom Parkplatz aus laufen wir zur Küste.
Die felsige Küste lädt weniger zum Baden ein. Dafür brechen sich hier die Wellen ganz toll.
Die felsige Küste lädt weniger zum Baden ein. Dafür brechen sich hier die Wellen ganz toll.
IMG_0392
Den Vieren war es zu steil!

IMG_0427

IMG_0455
Zur Lahibiagrottan geht es uns zu steil bergab. Wir genießen einfach die Aussicht von oben.
Vom Plateau aus können wir bis Torekov und zur Väderön sehen.
Vom Plateau aus können wir bis Torekov und zur Väderön sehen.
Hier oben werden wir ganz schön durchgepustet.
Hier oben werden wir ganz schön durchgepustet.
Natürlich klettern wir zum kleinen Leuchtturm nach unten.
Natürlich klettern wir zum kleinen Leuchtturm nach unten.
Dabei können wir immer wieder zum "Kullen Fyr", dem großen Leuchtturm zurück schauen.
Dabei können wir immer wieder zum „Kullens Fyr“, dem großen Leuchtturm 80m über dem Meer, zurück schauen.

IMG_0549

IMG_0627
Hier unten kann man ewig sitzen und auf`s Meer sehen – jede Welle ist anders! Ein Segler macht das Ganze noch interessanter.
IMG_0563
Das Schlauchboot ist auf Tümmler Safari.

IMG_0646