Von Henningsvær bis Å

Die Inseln der Lofoten „erfahren“ und erwandern wir. Es gibt so viel zu sehen, wir müssen Prioritäten setzen! Unser erstes Ziel ist der Hoven. Mit 368m ü NN nicht der höchste Berg auf den Insel, doch auch er will erkämpft werden!

IMG_6757
Kleiner Blick in die Umgebung. Mit jedem Höhenmeter wird sie grandioser! Außerdem warten wir auf die Jugend.
IMG_6817
Manchmal ist es richtig steil. Doch das Erlebnis, ganz oben zu stehen, ist nur mit Schweiß und Willen zu erreichen.

 

IMG_6851
Gipfelfoto! Wozu haben wir eigentlich einen Selbstauslöser?!
IMG_6875
Der Strand von Hov – ganz feiner weißer Sand. Ein Vergnügen für uns und Manne! Wir beiden „Alten“ spülen den Schweiß im salzigen Nordmeer ab.

Henningsvær mit Sonne und mit Wolken!

IMG_6920
Henningsvær
IMG_6968
Dieses Foto gibt es bestimmt bei allen Fotografen, die in Henningsvær waren!
IMG_7030
Die Brücke nach Henningsvær aus Sicht der Angler.
IMG_7664
Eine etwas beschwerliche Wanderung – eher eine Felsenkletterei mit erschwerten Bedingungen (Nässe). Wir brechen ab, das kann nicht der richtige Weg sein!
IMG_7683
Eine tolle Wolkenformation lässt uns immer wieder nach Henningsvær sehen.
IMG_7708
Die Bucht von Rørvik.

Auf einer Fahrt bis Å machen wir einen Abstecher zur Glasbläserei in Vikten.

IMG_7350
Die Glasbläserei ist sehenswert – innen und außen!
IMG_7369
Vikten hat außerdem einen breiten Sandstrand – zu Mannes Freude.

IMG_7364

Å – der letzte mit dem Auto zu erreichende Ort der Inseln.

IMG_7449
Å – die Gestelle zum Trocknen des Kabeljau
IMG_7457
Trockenfisch-Museum
IMG_7556
Ramberg