Polarkreis – Norwegen

In Norwegen fahren wir auf der E6 übers Saltfjell und den Polarkreis. Eigentlich kennen wir das Gebäude ja schon und es hat sich wirklich nichts geändert. Es ist noch genau so dreckig, vielleicht sogar ein wenig mehr wie vor 14 Jahren und im Shop gibt es wirklich nur Edelschnulli. Eigentlich ist beides schade, denn fast alle halten hier an und das Gebäude sieht von Weitem wirklich gut aus und passt ins Gelände. Wir wenden uns dann auch ganz schnell der Natur zu und laufen ein Stück ins Fjell.

Das Gebäude am Polarkreis mit Gaststätte und Shop.
Das Gebäude am Polarkreis mit Gaststätte und Shop.

IMG_4107

Das Polarkreissymbol von 1990
Das Polarkreissymbol von 1990

IMG_4124

Das Saltfjäll ist hier oben reine Kahlfjäll und sieht etwas möhlig aus!
Das Saltfjell ist hier oben reines Kahlfjell und sieht etwas möhlig aus!
Ein Polarkreisfoto ist Pflicht!
Ein Polarkreisfoto ist Pflicht!
Wir haben den Polarkreis hier mal sichtbar gemacht!
Wir haben den Polarkreis hier mal sichtbar gemacht!
Tolle Wollgraswiese mit den Bergen im Hintergrund - ein Stück Erde zum Verweilen.
Tolle Wollgraswiese mit den Bergen im Hintergrund – ein Stück Erde zum Verweilen.
Wir haben unser Polarkreisandenken gefunden!
Wir haben unser Polarkreisandenken gefunden!

IMG_4160

 

Mal wieder ein See – das Virvatnet

Nachdem wir gestern ganz schön kraxeln mussten, heute mal eine entspannende Wanderung zum Virvatnet mit der Virwasshytta.

Die Wanderung beginnt am Staudamm, wir sind schon fast 600 m hoch.
Die Wanderung beginnt am Staudamm, wir sind schon fast 600 m hoch.
Zu Beginn ist das Gelände übersichtlich, Manne darf frei laufen.
Zu Beginn ist das Gelände übersichtlich, Manne darf frei laufen.
Nach ca. 500 m beginnt lichter Birkenwald, Manne wird angeschnallt.
Nach ca. 500 m beginnt lichter Birkenwald, Manne wird angeschnallt.
Der Wald ist recht möhlig, viel totes Holz, verkrüppelte Birken und ganz wenig junge Bäume.
Der Wald ist recht möhlig, viel totes Holz, verkrüppelte Birken und ganz wenig junge Bäume.

IMG_3969

Kurze Rast am "Silberklumpen". Die Hälfte der Strecke ist geschafft.
Kurze Rast am „Silberklumpen“. Die Hälfte der Strecke ist geschafft.
Unser Ziel, das Virvatnet ist in Sicht!
Unser Ziel, das Virvatnet ist in Sicht!
Wir übernehmen gleich die Glut von unseren Vorgängern.
Wir übernehmen gleich die Glut von unseren Vorgängern.
Sieht zwar schön aus, wirkt aber auch bedrohlich, denn wir müssen noch zurück.
Sieht zwar schön aus, wirkt aber auch bedrohlich, denn wir müssen noch zurück.
Die Regenwolken kommen nicht über die Berge, wir haben sogar Sonne auf dem Rückweg.
Die Regenwolken kommen nicht über die Berge, wir haben sogar Sonne auf dem Rückweg.
Kurze Pause - man muss ja auch wissen, wie es hinter den Steinen aussieht!
Kurze Pause – man muss ja auch wissen, wie es hinter den Steinen aussieht!
Auto in Sicht!
Auto in Sicht!
Das Virvassdalen.
Das Virvassdalen.

 

 

Wanderung zum Bergbauernhof Bredek

Blick vom Ranaelven in die Berge, in denen irgendwo der Bergbauernhof Bredek liegt.
Blick vom Ranaelven in die Berge, in denen irgendwo der Bergbauernhof Bredek liegt.
Wir wandern anfangs durch richtigen Fichtenwald und der Weg ist breit und bequem zu gehen, auch bergauf.
Wir wandern anfangs durch richtigen Fichtenwald und der Weg ist breit und bequem zu gehen, wenn auch bergauf. Leider haben es Bergbauernhöfe so an sich, dass sie oben in den Bergen liegen!
Um ins Tal der Tespa zu kommen, müssen wir steil bergab gehen. Der Weg ist abenteuerlich, der Blick ins Tal zeigt, daneben treten dürfen wir nicht.
Um ins Tal der Tespa zu kommen, müssen wir steil bergab gehen. Der Weg ist abenteuerlich, der Blick ins Tal zeigt, daneben treten dürfen wir nicht.
Wir erreichen die Brücke über die Tespa ohne Komplikationen.
Wir erreichen die Brücke über die Tespa ohne Komplikationen.
Der Bergbauernhof "iInner Bredek" wurde restauriert und eine Hütte ist für Wanderer offen. Hier könnten wir übernachten, wenn wir denn wollten. Doch wir wollen weiter!
Der Bergbauernhof „Inner Bredek“ wurde restauriert und eine Hütte ist für Wanderer offen. Hier könnten wir übernachten, wenn wir denn wollten. Doch wir wollen weiter!
Günter sieht nach, wo wir genau sind und Manne entspannt!
Günter sieht nach, wo wir genau sind und Manne entspannt!
Bergbauernhof Bredek, unser eigentliches Ziel. Die Häuser sind bewohnbar, es sind Unterkünfte für Wanderer und Angler.
Bergbauernhof Bredek, unser eigentliches Ziel. Die Häuser sind bewohnbar, es sind Unterkünfte für Wanderer und Angler.
Stall, Schuppen, Notdurftzentrale - alles noch da.
Stall, Schuppen, Notdurftzentrale – alles noch da.
Vom Bauernhof hat man einen tollen Blick in die Berge - hier das Saltfjellet.
Vom Bauernhof hat man einen tollen Blick in die Berge – hier das Saltfjellet.
Stormdalsåga
Stormdalsåga
Mal wieder eine Hängebrücke, die 4. auf dieser Tour.
Mal wieder eine Hängebrücke, die 4. auf dieser Tour.
Eine Regenfront kommt über die Berge.
Eine Regenfront kommt über die Berge.
Im Hintergrund die Berge des Saltfjället
Im Hintergrund die Berge des Saltfjället
Wir haben es fast geschafft, noch 1km, dann sind wir am Auto, 10 km liegen hinter uns, davon 5 bergauf und der Rest immer bergab.
Wir haben es fast geschafft, noch 1km, dann sind wir am Auto, 10 km liegen hinter uns, davon 5 bergauf und der Rest immer bergab. Wir wissen nicht genau, ob Letzteres besser ist.

Abstecher nach Norwegen – Mo i Rana

Um die E 12 nicht wieder zurück fahren zu müssen, haben wir beschlossen, über Norwegen nach Arvidsjaur zu fahren. Fjäll und Wasser gibt es hier überall! Weil Regen angesagt ist, finden wir, eine Stadt ist nicht schlecht. Shoppen kann man auch, wenn es regnet!

An den spitzeren Bergen erkennen wir, dass wir in Norwegen und in Küstennähe sind.
An den spitzeren Bergen erkennen wir, dass wir in Norwegen und in Küstennähe sind.
Die Promenade am Ranafjord ist sehr schön und natürlich auch der Blick über den Fjord und zu den Gletschern.
Die Promenade am Ranafjord ist sehr schön und natürlich auch der Blick über den Fjord und zu den Gletschern.
"Der Mann im Meer" hat uns etwas enttäuscht. Vielleicht liegt es daran, dass gerade Ebbe ist.
„Der Mann im Meer“ hat uns etwas enttäuscht. Vielleicht liegt es daran, dass gerade Ebbe ist.
Immer einen Besuch wert - der Sorthafen.
Immer einen Besuch wert – der Sportboothafen.

IMG_3711

Das Wohnviertel in Fjordnähe ist schön bunt.
Das Wohnviertel in Fjordnähe ist schön bunt.
Moholmen ist der schönste Teil der Stadt mit den alten bunten Holzhäuschen.
Moholmen ist der schönste Teil der Stadt mit den alten bunten Holzhäuschen.

IMG_3705

Ein Blick über den Fjord lässt uns ahnen, was auf uns zukommt!
Ein Blick über den Fjord lässt uns ahnen, was auf uns zukommt!
IMG_3720
Ein Flüsschen fließt gleich hinter dem Zeltplatz. Der Wanderweg dabei ist genau richtig für einen kurzen Trip mit Manne.
IMG_3722
Es gibt sogar eine Badestelle.
Einziger Vermutstropfen - einen Fabrik, die Tag und Nacht brummt und rumpelt. Deshalb bleiben wir auch nicht länger auf dem ansonsten guten Zeltplatz!
Einziger Wermutstropfen – einen Fabrik, die Tag und Nacht brummt und rumpelt. Deshalb bleiben wir auch nicht länger auf dem ansonsten guten Zeltplatz!